2 Jahre nach der Brustvergrößerung

31.07.2019 Boobiläum II

Wie schnell die Zeit vergeht… seit nunmehr 2 Jahren lebe ich bereits mit den großen Brüsten, die mir interessanterweise von Tag zu Tag kleiner erscheinen 😉 Gedanken an ein Upgrade nehmen definitiv zu, sind aber bislang nur theoretischer Natur.

Da so ein Blog von Bildern lebt, ich aber niemanden habe, der mich fotografiert, könnt Ihr hier nun eine Sammlung an mehr oder weniger gelungenen Selfies aus dem vergangenen Jahr begutachten 🙂

Zur Abwechslung mal wieder ein paar Bilder

Im August wird meine OP bereits 2 Jahre her sein, was mir gefühlt unendlich lange her zu sein scheint. Vermutlich besteht ein Zusammenhang mit der Tatsache, dass mir meine Brüste mittlerweile echt klein vorkommen, obwohl sie das objektiv nicht sind.

In letzter Zeit war ich etwas faul, was Bilder betrifft, ich habe aber die feste Absicht, das zu ändern.

Hier also schon mal ein paar Selfies, die in einer Schwimmbad Umkleidekabine entstanden sind 😉

Meine Trichterbrust ist, je nach Einfallswinkel, immer noch zu erkennen, glücklicherweise allerdings nicht mehr halb so auffällig, wie vor der OP. Damit kann ich leben.

Frankreich „verbietet Brustimplantate“

Wie u.a. NTV medienwirksam berichtete, verbietet Frankreich mit sofortiger Wirkung Brustimplantate mit einer rauen, bzw. texturierten Oberfläche, welche im Gegensatz zu glatten Implantaten einen besseren Schutz vor Kapselfibrose bieten und bei etwa 30% der Französinnen (m, w, d) mit Brustimplantaten eingesetzt worden sind.

Das anaplastische großzellige Lymphom (ALCL)

Grund hierfür ist das vermehrte Auftreten einer bestimmten Krebsart, bei der es sich nicht um Brustkrebs handelt, sondern um ein sogenanntes Lymphom mit der Bezeichnung BIA-ALCL.

Weiterlesen

Falsche Brüste entlarven mit dem Taschenlampen-Trick

Der Titel klingt ja schon fast nach Clickbait, ganz in der langen und ehrwürdigen Tradition jener Boulevardmagazine, die mit dieser „unglaublich bahnbrechenden Erkenntnis“ einst um die Ecke kamen. Auf seriösen Seiten über Schönheits-OPs, Ärzte und Kliniken findet man diese Infos nämlich nicht.

Neugierig wie ich bin, musste ich natürlich den Selbstversuch machen:

Kann man wirklich die Silikon-Implantate sehen, wenn man eine Taschenlampe gegen die Brüste hält?

Jetzt aber schnell auf weiterlesen klicken!

Weiterlesen

Ich bin zurück :)

Long time no see…

Wie ich mit gelindem Erschrecken feststellen musste, stammt mein letzter Eintrag vom März 2018. Das ist fast ein Jahr her!

Tatsächlich ist der Blog bei mir im (Arbeits-) Alltag leider arg untergegangen, aber das soll sich nun wieder ändern. Schließlich ist Januar der Monat für gute Vorsätze 🙂

Mit dem nächsten Beitrag wird es dann auch gleich losgehen.

Jubiläum: Ein halbes Jahr nach der Brustvergrößerung

Vergangene Woche hatte ich meine 3. Kontrolluntersuchung bei dem Chirurgen, der mich operierte. 90 Minuten Hinfahrt, 5 Check Minuten beim Arzt, 90 Minuten Rückfahrt.

Viel Fahrerei für das gute Gefühl, dass alles in bester Ordnung ist, aber für dieses Wissen habe ich das mehr als gern in Kauf genommen.

Nach optischer Begutachtung, Abtasten und Anfertigen neuer Fotos war klar, dass sich meine Brüste in einem phänomenalen Zustand befinden und es keinerlei Hinweise auf eine beginnende Kapselfibrose oder Ähnliches gibt. Mein Chirurg schien sich ebenfalls nach wie vor über das Ergebnis seiner Kunstfertigkeit zu freuen, was den Besuch noch schöner machte. In einem halben Jahr möchte er wieder einen Blick auf sie werfen – bestimmt, um sich selbst noch mal zu feiern 😉 Dann werden meine Brüste ihre endgültige Position und Aussehen erreicht haben.

Bilder meiner Brüste 6 Monate nach der Vergrößerung gibt es nach dem Break

Weiterlesen

Wozu überhaupt noch einen BH?

Das mit dem BH-Tragen ist ja vorwiegend Gewohnheitssache und ich trage auch deswegen meistens einen, weil es in vielen Situationen, z.B. auf Arbeit, nicht so gut ankommt, wenn meinen Kollegen die Piercings in die Augen springen. (Wobei die damit vermutlich weniger ein Problem hätten, als meine KollegINNEN). In meiner Freizeit muss ich auf derartige Konventionen natürlich keine Rücksicht nehmen, daher tue ich das auch nicht und lasse den BH ganz weg, wann immer mir danach ist oder wenn das Design des entsprechenden Oberteils danach verlangt 🙂

Weiterlesen